Logo: FH Dortmund

Carnival Narkotika Univers — Lucas Boelter

Carnival Narkotika Universe. Ein enzyklopädischer Vorschlag

Bei dem Buchprojekt Carnival Narkotika Universe handelt es sich um den Versuch einer Sammlung von Illustrationen und Skizzen, welche sowohl aus Illustrationen aus den letzten Jahren als auch aus speziell für das Buch angefertigten Zeichnungen besteht. Als ein Versuch ist das Buch deswegen zu bezeichnen, weil es sich – anders als eine klassisch angelegte Sammlung – aus dem enzyklopädischen Gedanken heraus im Laufe des Prozesses verselbständigt.

Unter dem Namen Carnival Narkotika entstand bereits ein freies Comicbuch. Mit diesem neuen Buch wollte ich eine absurde Zusammenfassung des Universums entstehen lassen, in welchem dieser Comic spielt. Im gesamten Arbeitsprozess spielte der Humor eine tragende Rolle. Er funktioniert unter anderem als verbindendes Element. (Das Buch ist ernst gemeint, nimmt sich selber aber nicht zu ernst.) In zehn Kapiteln werden unterschiedliche Bereiche aus dem Leben innerhalb dieses fiktiven Universums gezeigt. Aus diesem einordnenden Vorgehen entstand der Untertitel Ein enzyklopädischer Vorschlag.

Zusätzlich zu den Illustrationen sind Farbflächen und digitale Collagen ein wichtiges Gestaltungselement. Die Zeichnungen werden so von einer klassischen Skizzenbuch-Ebene gelöst und in die abstrakte Welt gesetzt, in der sie existieren.

Von Anfang an stand fest, dass dieses Buch eine Art Wegbegleiter hin zu meinem Masterprojekt werden soll, da ich plane, einen Film mit verschiedenen Charakteren aus diesem Universum zu realisieren. Im Laufe der letzten Monate, die von den Unstetigkeiten der Corona-Pandemie geprägt waren, habe ich bereits einen kleinen improvisierten Film angefertigt. Dieser führte zu einer weitgreifenden Überarbeitung des eigentlich schon abgeschlossenen Buchprojekts. So haben unter anderem zwei Screenshots aus dem Film Platz im Buch gefunden. Das Buch umfasst 108 Seiten in Farbe.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Carnival Narkotika Universe ist der humoristische Versuch, eine undefnierte Welt, bestehend aus vielen verschiedenen unabhängig voneinander entstandenen Zeichnungen, in einem Printprodukt zusammenzufassen. Es gibt dem Leser eine Art Anleitung zur Betrachtung der Illustrationen ohne sich dabei als solche in den Vordergrund zu stellen. Man kann das Buch durchblättern und von Seite zu Seite springen und amüsiert die unterschiedlichen Zeichnungen beschauen, oder es als eine Art Reiseführer verstehen, der ins absurde Carnival Narkotika Universe führt.

Design: Lucas Boelter
Seminar: Prof. Lars Harmsen

 

Schreibe einen Kommentar