Logo: FH Dortmund

THE HUNTED – Fotobuch von Frenzie Handschuch

„In parts of southern Africa, people with albinism are killed or sold by traffickers.“

Das Fotobuch „The Hunted“ zeigt 45 schwarz weiß Fotografien des portugiesischen Fotografen Daniel Rodrigues. Rodrigues reiste mehrere Male nach Afrika, um Menschen mit Albinismus zu trefffen, ihre Geschichten zu hören und sie zu fotografieren. Albinos in Afrika leben aufgrund ihrer Hautfarbe oft am Rande der Gesellschaft. Sie werden diskriminiert und werden durch den Glauben, dass ihre Gliedmaßen Reichtum, Gesundheit und Glück bringen, verfolgt, gefangen und verstümmelt. Nicht selten fallen sie in die Hände von Menschenhändlern und teilweise werden sie sogar von der eigenen Familie verkauft oder entführt.

Das Design des Fotobuchs soll die einzelnen Schicksale der gezeigten Personen besonders hervorheben. Dafür ist im hinteren Teil des Buchs ein kleines Booklet eingeklebt, in dem man die Geschichte der Menschen lesen kann und somit einen Eindruck vom Leben der Menschen bekommen kann. Außerdem findet man zwischen den Fotografien Seiten mit Gedichten. Diese Gedichte sind von Albinos geschrieben und spiegeln deren Erfahrungen, Ängste und Herausforderungen wieder, welchen sie sich im täglichen Leben stellen müssen.

Das Buch wurde von Frenzie Handschuch gestaltet und entstand im Rahmen des Seminars FOTOBUCH von Prof. Lars Harmsen. Besonderen Dank an Peter Bitzer von Laif, Die Kölner Agentur für Photos & Reportagen!

Schreibe einen Kommentar