Logo: FH Dortmund

VARIABLE — Bachelor Thesis von Lukas Ulonska

VARIABLE ist ein Bachelor-Projekt zur experimentellen Entwicklung einer variablen Schrift. Das Projekt soll das umfangreiche Potenzial variabler Schriften als kreative Werkzeuge aufzeigen. Das Konzept hinter der Schrift und ihrem Erscheinungsbild basiert auf dem Thema künstliche Intelligenz und auf dem Gedanken, eine Schrift zu entwickeln, die humane und technische Charakteristika verbindet.
Der Variable Font umfasst acht Schriftstile mit sieben variablen Designachsen, die von Sans, Serif, Mono und einer abstrakten Musterschrift bis hin zu veränderten Strichstärke, Breite, Strichstärkenkontrast und Schrägstellung reichen.

Zusätzlich habe ich eine interaktive Website entworfen, um den Umfang der variablen Schriftart zu veranschaulichen und zu nutzen. Mit der Mausbewegung kann der Variable Font manipuliert werden.

Obwohl variable Schriftarten als kreatives Werkzeug sehr nützlich sein können, bereiten die Schriften in der Entwicklung auch einige Schwierigkeiten. In einer einzigen Schriftdatei können mehrere Schriftstile gespeichert werden. Damit ist der Entwurfsprozess jedoch mit einigen Komplikationen verbunden. Es ist komplexer, die Schriftarten untereinander zu koordinieren. Im Fall meines Variable Fonts führt die Kombination verschiedener Stile zu überraschend unerkennbaren Buchstabenformen. Gerade diese Buchstabenformen gehören zu den interessantesten Aspekten des Projekts, weshalb ich mich entschied, sie in die endgültige Aufarbeitung mit einzubeziehen.

Text: Lukas Ulonska

Erstprüfer: Stefan Claudius
Zweitprüfer: Prof. Lars Harmsen

Schreibe einen Kommentar