Suche
Close this search box.

lectures

voltaire

excursion

Lebenswege von Designer:Innen
Antonia Stallmann

Diese Masterarbeit widmet sich der Analyse des aktuellen Status Quo der Designbranche und der kritischen Aus- einandersetzung mit der Designlehre in Deutschland, mit besonderem Augenmerk auf die Wechselwirkungen zwischen beiden und allen äußeren Faktoren, wie der Bedeutung von Design in der Gesellschaft und der Technologie, die auf das Designsystem einwirken. Übergeordnetes Ziel ist es, Design-Studierenden ein realistisches Bild der Branche zu vermitteln, Chancen und Herausforderungen des Berufsfeldes zu analysieren, um sie bei der Definition ihrer eigenen beruflichen Ziele zu unterstützen. Dabei sollen verschiedene Karrierewege aufgezeigt werden, die nach Abschluss des Studiums eingeschlagen werden können. Gleichzeitig wird ein Ansatz zur Neugestaltung der Designlehre entwickelt, um die Studierenden bestmöglich auf ihre zukünftige Karriere in der Designbranche vorzubereiten.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden zwei Methoden angewendet. Zum einen werden Design-Studierende in ganz Deutschland befragt, zum anderen werden Interviews mit Fachleuten aus der Kommunikationsbranche geführt. Die Analyse und kritische Auseinandersetzung mit dieser Datenerhebung ermöglicht authentische Einblicke in die Designlehre und die Designbranche.

Trotz der existierenden Herausforderungen sowohl in der Designlehre als auch in der Designbranche, bringt Design eine Leidenschaft mit sich, die von vielen Designer:innen getragen wird. Das Fazit der Interviews betont, dass die befragten Personen allesamt sehr glücklich mit ihrem Beruf als Designer:in sind. Es lohnt sich, für seine Träume zu kämpfen. Dabei ist es wichtig, dass die Studierenden Selbstvertrauen entwickeln und sich nicht unter Wert ver- kaufen und sich selbst gegenüber achtsam sind, um in der Branche glücklich zu werden.

Betreut von Prof. Jens Müller
August 2023

This master’s thesis is dedicated to analyzing the current status quo of the design industry and critically engaging with design education in Germany, with a particular focus on the interactions between the two and all external factors, such as the significance of design in society and the technology impacting the design system. The over- arching goal is to provide design students with a realistic picture of the industry, analyze the opportunities and challenges in the professional field, and support them in defining their career objectives. Different career paths that can be pursued after their studies will be highlighted. Simultaneously, an approach to redesigning design education will be developed to best prepare students for future design careers.

To achieve this goal, two methods are applied. Firstly, design students from across Germany will be surveyed, and secondly, interviews will be conducted with experts from the communications industry. This data collection analysis and critical examination will provide authentic insights into design education and the design industry.

Despite the existing challenges in both design education and the design industry, design carries a passion that many designers share. The conclusion of the interviews emphasizes that all the respondents are pleased with their profession as designers. It is worth fighting for one‘s dreams. In this regard, students need to develop self- confidence, avoid undervaluing themselves, and practice self-awareness to find happiness in the industry.

Last Page Magazine

Saeeda Shabbir
Viola Dessin, Lea Szramek & Erik Wolf

sugarscroll

work

events

real love

Suche
Close this search box.

lectures

voltaire

excursion

imprint & data security