Logo: FH Dortmund

digitale heimat – ortsbeschreibung

Wikipedia schreibt: >… Der Begriff Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird er auf den Ort angewendet, in den ein Mensch hineingeboren wird und in dem die frühesten Sozialisationserlebnisse stattfinden, die zunächst Identität, Charakter, Mentalität, Einstellungen, und Weltauffassungen prägen … <

Wir verbringen oft einen großen Teil unserer Zeit – sei es beruflich oder privat – in digitalen Räumen mit Smartphones, PCs, Tablets, etc.. Physische Grenzen scheinen zu verschwinden. So sind wir gleichzeitig an vielen Orten. Wir sind – wenn wir es wollen – durch soziale Medien immer mit unseren Familien, mit Freunden und Kollegen verbunden, wir nehmen sie einfach mit in die Ferne.

Wir sammeln, speichern und verwalten unsere privaten Daten und unsere Erinnerungen auch in Form von digitalen Fotos, Filmen, Mails, Linklisten, etc. auf Festplatten. Wir richten uns in unseren digitalen Geräten ein, wir individualisieren sie und werden mit ihnen vertraut.

Gibt es eine digitale Heimat? (Wenn ja, wo ist für euch diese Heimat verortet – im Internet, auf der Festplatte, bei Facebook & Co?) Seminar ab 4. Semester / Konzept und Entwurf

Heimatfilm
Kolja Fröhlich

 

Heimweh
Rim Ammar

 

Heimatfilm
Alex Hoischen

 

Katalepsie
Aurélien Guillery & Alex Hoischen

 

Die Sonne scheint in meiner Heimat.
Cheongla Kim

 

Eine Reise durch Chernarus
Kolja Fröhlich

Dieses Zine ist meine Heimatbeschreibung über eine digitale Welt „Chernarus“ aus dem Computerspiel „DayZ“. Ich habe eine Reise durch diese (kaputte) Welt unternommen, eine Menge Fotos gemacht und die wichtigsten Orte charakterisiert …

 

 

Schreibe einen Kommentar